Sinnvoll backen, sinnvoll bauen: Aus Alt mach Grün

07. Februar 2020  Susanne S.

Seit 30 Jahren verwenden wir von cibaria in unserer Backstube ausschließlich Rohstoffe, die nach ökologischen Richtlinien hergestellt wurden. Vornehmlich aus der Region und aus einer nachhaltigen, gemeinwohl-orientierten Wirtschaftsweise. Klar, dass wir auch beim Bau der neuen Produktionsstätte am Hafen unseren Prinzipien treu bleiben wollen.

 

Mittendrin statt nur dabei
Für unseren neuen Ankerplatz eine grüne Wiese am Stadtrand versiegeln? Das kam nicht in Frage. Stattdessen zieht cibaria an einen zentralen Standort, nah an den Menschen und mit kurzen Anfahrtswegen. Damit tragen wir gleichzeitig dazu bei, dass Handwerk mitten in der Stadt lebendig bleibt.

 

Upcycling statt Neubau
Mit der ehemaligen Lehnkering-Halle am Hafen für die nachhaltige Umnutzung und Aufwertung einer alten Gewerbeimmobilie entschieden. Klingt bequem, ist es aber nicht. Von der Genehmigung bis zum Planen und Bauen rund um das bestehende Gerüst rauchten viele Köpfe – und mancher hätte einen Abriss leichter gefunden. Aber watt mutt, dat mutt!

 

Energieeffizient bauen
Die einstige Lagerhalle am Hafenkai wird nach ökologischen Gesichtspunkten zu einem Effizienzgebäude 70 (KfW) umgebaut. Dafür lassen wir uns unter anderem von der Energieeffizienzagentur NRW beraten. Zum Konzept gehört eine Holzfassade aus Douglasien von nachhaltig bewirtschafteten Forstbetrieben in Niedersachsen. Das Gebäude wird außerdem über den notwendigen Standard hinaus mit Steinwolle gedämmt und heizt daher die Außenwelt nicht mit.

 

Wir lieben Kreisläufe
Am neuen Standort arbeiten wir mit Wärmerückgewinnung. So werden die Fußbodenheizung in der Verwaltung sowie die Duschen und Umkleiden mit Abwärme aus der Produktion geheizt. Das Kühlhaus erhält eine besonders fortschrittliche Technik: als Kühlmittel kommt flüssiges CO2 zum Einsatz. In einem geschlossenen Kreislauf gilt dies derzeit als klimafreundlichstes Kältemittel.

Über unseren möglichst nachhaltigen Innenausbau informieren wir in Kürze.

 

 Susanne Sparmann

 

Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

0 Kommentare

Der Artikel wurde bisher noch nicht kommentiert.

Über diesen Blog

Die BioVollkornBäckerei cibaria aus Münster wird ab Sommer 2020 mit ihrer Backstube und Konditorei im Münsteraner Hafen vor Anker gehen. Hier schreiben Sophia Siemes und Susanne Sparmann immer freitags über das Zukunftsprojekt „Hafenbackstube“. Die Bilder liefert Ralf Emmerich.