Brot des Monats November

Hyggelig sagen die Skandinavier, wenn sie es sich gemütlich machen, und wer dazu das richtige Brot sucht, sollte unser PflaumeWalnuss probieren, welches wir ausschließlich jetzt im November für Sie backen. In ihm verbinden sich die Süße der Pflaume und das Herbe der Walnuss aufs Heimeligste, unterstützt von einer feinen Prise Kardamom. Ein ganz besonderes Brot, dem wir ausgesprochen viel Zuwendung schenken.

Vierundzwanzig Stunden benötigt allein der reine Roggenteig, bis er zum sogenannten ‚Vollsauer‘ wird und bereit zum Weiterverarbeiten ist. Aber bitte piano: So wenig wie möglich will der Teig geknetet werden, damit Pflaumen und Walnüsse auch heil bleiben. Diese behutsamen Handgriffe können Sie schmecken. Wetten?

Übrigens: Weil sein Geschmack für sich spricht, darf der Belag beim PflaumeWalnuss schlicht und gut sein. Wir empfehlen westfälischen Bio-Schinken oder aromatischen Käse der Region.

 

Lernen Sie im nächsten Newsletter das Brot des Monats Dezember kennen, das NussApfel.

 

 

PflaumeWalnuss - Brot des Monats November 1503

kräftig nussig, fruchtig und würzig, ein echtes Winterbrot

Zutaten: Roggen, Trinkwasser*, Sauerteig , Pflaumen, Walnüsse, Steinsalz*, Kardamom

Gewicht: 500 g

Verträglichkeit: weizenfrei, milchfrei, eifrei

100% Roggen

Preis: 4,30 €

Nährwert pro 100 g:
Energie . . . . . 244 kcal / 1020 kJ
Fett . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5,9 g
Kohlenhydrate . . . . . . . 40 g
Ballaststoffe . . . . . . . . . . 10,3 g
Eiweiß . . . . . . . . . . . . . . . 6,5 g

Alle Zutaten kommen aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) bzw. kontrolliert ökologischer Tierhaltung. Ausnahmen, das heißt Rohstoffe, die nicht landwirtschaftlichen Ursprungs sind (Wasser, Steinsalz u. a.),
werden mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wir verwenden in der Konditorei als Fett Butter, Olivenöl,
Rapsöl, Palmfett
.

** aus eigener Herstellung!
ZR = zusammengesetzte Rohstoffe
Zutaten, die möglicherweise Allergien auslösen, sind farblich gekennzeichnet.