HeideQuinoaBrot

Norddeutsche Biofans und ein fruchtbares Projekt

Erstmal probieren: Locker-saftig und schön nussig schmeckt das Neue, mit einer knackigen Kruste. Das ist sehr gut. Denn wir befinden uns hier mitten in einem Experiment. Erst im zweiten Jahr bauen vier mutige Bioland-Landwirte in der Lüneburger Heide die begehrte Quinoa aus den Anden für die Bohlsener Mühle an. Jetzt ist Planungssicherheit gefragt und eine Abnehmerin, die ökologischen Anbau, kurze Wege, guten Geschmack und die Nachfrage der Kundschaft zu schätzen weiß. Klingt nach cibaria? Fanden wir auch.

Quinoa verzaubert Superfood-Fans. Kein Wunder: Die mit dem Mangold verwandte Pflanze aus Südamerika enthält neben wertvollen Proteinen und Vitaminen einen bemerkenswerten Anteil an Lysin, der in dieser Menge sonst nur in Fleisch zu finden ist. Doch Konsumentscheidungen haben Auswirkungen. Der Boom in Europa hat das Grundnahrungsmittel Quinoa für die arme Bevölkerung Südamerikas gnadenlos verteuert.

Weiterer Vorteil der norddeutschen Vollkorn Quinoa der Bohlsener Mühle: Sie ist eine der wenigen Sorten, die keine Saponine enthält. Der natürliche Bitterstoff der Quinoa muss sonst per Hand abgerieben und ausgespült werden, auf Kosten all der guten Inhaltsstoffe, die auch in der Schale enthalten sind. Wir backen das HeideQuinoaBrot übrigens mit Dinkel und Roggen und komplett vegan

Fazit: Robust, anspruchslos, frosttolerant, lecker – die Quinoa gedeiht hervorragend im Norden Deutschlands. Von der Aussaat bis zur Ernte wird sie hier von Bioland-Saatgutexperten begleitet, die für Pflanze, Boden und landwirtschaftliche Zukunft vermelden: Alles im grünen Bereich!

 

Tipp: Quinoa wächst auch in Ihrem Garten. Alles zum Anbau und leckere Rezepte finden Sie unter www.bohlsener-muehle.de/Quinoa

 

 

 

HeideQuinoaBrot 1220

locker-saftiges Dinkelbrot mit Quinoa aus der Lüneburger Heide

Zutaten: Dinkel, Trinkwasser*, Roggen, Quinoa, Quinoaflocken, Steinsalz*

Gewicht: 650 g

Verträglichkeit: weizenfrei, milchfrei, eifrei

47 % Dinkel, 37 % Roggen, 16 % Quinoa

Alle Zutaten kommen aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) bzw. kontrolliert ökologischer Tierhaltung. Ausnahmen, das heißt Rohstoffe, die nicht landwirtschaftlichen Ursprungs sind (Wasser, Steinsalz u. a.),
werden mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wir verwenden in der Konditorei als Fett Butter, Olivenöl,
Rapsöl, Palmfett
.

** aus eigener Herstellung!
ZR = zusammengesetzte Rohstoffe
Zutaten, die möglicherweise Allergien auslösen, sind farblich gekennzeichnet.